nach oben
12.09.2017

«Irma»: Deutsches Krisenteam in USA gelandet

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat angesichts des zerstörerischen Sturms «Irma» ein Krisenteam in die USA geschickt. Am Morgen sei ein 31-köpfiges Team in den USA eingetroffen, bestätigte das Auswärtige Amt. Ein A400M-Transportflugzeug der Bundeswehr brach zudem mit Hilfsgütern an Bord nach Curaçao auf. Bis zu 200 000 deutsche Staatsangehörige halten sich nach Angaben des Außenamts in Florida auf. Auch in der Karibik seien Deutsche von dem Sturm betroffen. So sollen mit dem A400M in den nächsten Tagen auf der karibischen Insel Sint Maarten/Saint-Martin gestrandete Deutsche ausgeflogen werden.