nach oben
05.12.2016

Italien und EU nach Renzis Scheitern im Krisenmodus

Rom (dpa) - Die nach dem Brexit-Votum geschwächte EU gerät mit der Niederlage des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi bei einem Volksentscheid stärker unter Druck. Da Renzi seinen Rücktritt angekündigt hat, verliert Kanzlerin Angela Merkel mit ihm außerdem einen wichtigen Verbündeten in Europa. Die Wahl des glühenden Europäers Alexander Van der Bellen zum Bundespräsidenten in Österreich dürfte Merkel dagegen freuen. Renzis Scheitern bei seinem zentralen Reformprojekt hinterlässt große Unsicherheit in der EU. In Italien drohen politische und wirtschaftliche Turbulenzen.