nach oben
02.11.2017

Jamaika-Unterhändler wollen weniger Chemie in Landwirtschaft

Berlin (dpa) - Die Unterhändler für eine Jamaika-Koalition wollen erreichen, dass in der Landwirtschaft weniger chemische Wirkstoffe eingesetzt werden. So steht es in einem Leitlinienpapier von CDU, CSU, FDP und Grünen zur Landwirtschaftspolitik. Die möglichen Jamaika-Partner streben auch einen gesellschaftlichen Konsens für die Nutztierhaltung an. Damit soll der Tierschutz vorangebracht werden. Den Tierhaltern will Jamaika dabei «einen verlässlichen, planungssicheren und wirtschaftlichen Weg ermöglichen».