nach oben
13.09.2017

Juncker für Einführung des Euro überall in der EU

Straßburg (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will in der EU engere Zusammenarbeit. So sollen alle EU-Länder den Euro übernehmen und der Schengenzone beitreten. Das sagten EU-Diplomaten vor Junckers Grundsatzrede im Europaparlament. Auch soll die EU wachsen: Bis 2025 könnte sie um die 30 Mitglieder haben. Kurz vor der Bundestagswahl macht Juncker Vorschläge, die Streit auslösen könnten. So bedeutet die gewünschte Ausweitung der Eurozone, dass auch EU-kritische Länder wie Ungarn oder Polen den Euro einführen sollen.