nach oben
07.01.2017

Kälte in Italien: Papst hilft Obdachlosen mit Schlafsäcken

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat bei dem Kälteeinbruch in Italien spezielle Schlafsäcke an Obdachlose in Rom verteilen lassen und Autos bereitgestellt. Außerdem seien Hilfszentren länger geöffnet für diejenigen, die sich aufwärmen müssten, sagte der Päpstliche Almosenmeister Konrad Krajewski. Das Auto könne man nachts natürlich nicht an lassen, aber als Schutzraum sei es immerhin etwas. Die Schlafsäcke würden derweil bei Temperaturen bis zu minus 20 Grad noch warm halten.