nach oben
26.02.2018

Kälteste Nacht des Jahres bremst den Berufsverkehr

Berlin (dpa) - Die bislang kälteste Nacht des Jahres hat in Deutschland mit Schneefall und Eisglätte verbreitet zu Verkehrsproblemen geführt. Auf den Straßen passierten viele Unfälle. Allein rund um Lübeck zählte die Polizei innerhalb weniger Stunden rund 100 Verkehrsunfälle. Auch anderswo der Ostseeküste kam es zu Zusammenstößen. Verletzte gab es laut Polizei dort keine, es blieb bei Blechschäden. In Hamburg behinderten 75 Unfälle sowie ausgefallene und verspätete S-Bahnen den morgendlichen Berufsverkehr. In Bremen fielen seit gestern Abend zehn Flüge aus.