nach oben
08.01.2017

Kämpfe um Wasserquellen bei Damaskus flammen wieder auf

Damaskus (dpa) - Die syrische Armee hat in der Nähe von Damaskus einen Militäreinsatz gestartet, um die von Rebellen kontrollierten Wasserquellen der syrischen Hauptstadt zurückzuerobern. Die Operation habe am Morgen begonnen, hieß es aus syrischen Militärkreisen. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete von erneuten Gefechten und Luftangriffen in dem Tal Wadi Barada. Die Wasserversorgung der syrischen Hauptstadt schon seit über 14 Tagen unterbrochen. Am zehnten Tag des Waffenstillstandes berichteten die Menschenrechtsbeobachter von schweren Kämpfen südlich von Damaskus.