nach oben
06.01.2017

Kalt, kälter, minus 30 Grad: Europa friert

Berlin (dpa) - Eine Kältewelle lässt weite Teile Europas bibbern. In Deutschland sanken die Temperaturen in der Nacht vor allem im Süden auf die bisher tiefsten Werte des Winters. Zwischen Fränkischer Schweiz und Oberpfalz seien vielfach Minusrekorde gemessen worden, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. In Schorndorf-Knöbling in Bayern gingen die Temperaturen zwei Meter über dem Boden auf bis zu minus 22,6 Grad runter, auf der Zugspitze waren es minus 26,6 Grad. Auch in vielen anderen Ländern fielen die Temperaturen drastisch. In Moskau wurden minus 30 Grad gemessen.