nach oben
07.06.2017

Karlsruhe urteilt über Atomsteuer - Konzerne hoffen auf Rückzahlung

Karlsruhe (dpa) - Die umstrittene Brennelementesteuer spülte knapp 6,3 Milliarden Euro in die Staatskasse - heute entscheidet sich, ob die Atomkonzerne ihr Geld womöglich zurückbekommen. Das Bundesverfassungsgericht hat die Abgabe unter die Lupe genommen. Die Entscheidung soll um 9.30 Uhr bekannt gegeben werden. Durch die Abgabe sehen sich die Konzerne im Nachteil gegenüber anderen Stromerzeugern. Die Brennelementesteuer gab es von Anfang 2011 bis Ende 2016. Gegen die Zahlung wehren sich Eon, RWE und EnBW seit Jahren vor den zuständigen Finanzgerichten.