nach oben
31.12.2016

Kennedy-Neffe: möglicherweise Reststrafe wegen Mordes

Hartford (dpa) - Neue Überraschung im jahrzehntelangen Rechtsstreit um den Kennedy-Neffen Michael Skakel: Drei Jahre nach seiner Freilassung muss er möglicherweise zurück ins Gefängnis, um seine Reststrafe wegen Mordes an einem Mädchen abzusitzen. Das höchste Gericht des US-Staates Connecticut erklärte den Schuldspruch einer Geschworenenjury aus dem Jahr 2002 für gültig, nachdem eine niedrigere Instanz das Urteil 2013 ausgesetzt hatte. Skakel ist ein Neffe von Ethel Kennedy, der Witwe des ermordeten Robert Kennedy, einem Bruder des früheren Präsidenten John F. Kennedy.