nach oben
10.12.2016

Kerry: Syrische Bombardierungen sind Kriegsverbrechen

Paris (dpa) - Das syrische Regime von Präsident Baschar al-Assad hat nach Einschätzung von US-Außenminister John Kerry Kriegsverbrechen begangen. Die «wahllose Bombardierung durch das Regime» verletze das internationale Recht und stelle «in vielen Fällen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen» dar, sagte Kerry in Paris. «Und diejenigen in Moskau und andernorts, die es unterstützt haben, sollten ihr Äußerstes tun, um dies zu einem Ende zu bringen.» Kerry hatte mit Kollegen aus westlichen und arabischen Staaten in Paris über die Lage in Syrien gesprochen.