nach oben
04.02.2017

Koalition diskutiert über Rückkehrrecht in Vollzeit

Berlin (dpa) - Arbeitsministerin Andrea Nahles hat die Union vor einem Scheitern des geplanten Gesetzes für ein Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit gewarnt. Sie sei nicht bereit, ein Gesetz zu verabschieden, das am Ende wirkungslos ist, sagte sie der «Saarbrücker Zeitung». Nahles hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, wonach Beschäftigte, die befristet in Teilzeit arbeiten wollen, im Anschluss zu ihrer vollen Stundenzahl zurückkehren dürfen. Die Union hat ihre Zustimmung jedoch unter Vorbehalt gestellt. Sie befürchtet unter anderem mehr Bürokratie.