nach oben
29.07.2018

Kolumbiens Präsident will sich aus Politik zurückziehen

Bogotá (dpa) - Der scheidende kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos will sich nach Ende seiner Amtszeit aus der aktiven Politik zurückziehen. Er werde sich seiner Familie und anderen Projekten widmen, sagte der 66-Jährige der Zeitung «El Tiempo». Das Einzige, das er nicht tun werde, sei, seinen Nachfolger zu behelligen, so der Friedensnobelpreisträger. Er sei den Kolumbianern dankbar, die ihm die Möglichkeit gegeben hätten, dem südamerikanischen Land zu dienen. Santos gibt das Präsidentenamt am 7. August an den Konservativen Iván Duque ab.