nach oben
05.01.2017

Kontaktmann Amris nach Anschlag als «Gefährder» eingestuft

Berlin (dpa) - Nach dem Terroranschlag von Berlin konzentrieren sich doe Ermittlungen vor allem auf die Suche nach möglichen Mitwissern oder Helfern des tunesischen Attentäters Anis Amri. Der in Berlin festgenommene Landsmann Amris sei nach dem Anschlag als «Gefährder» eingestuft worden, berichten «Süddeutsche Zeitung», WDR und NDR. Er wird verdächtigt, von Amris Plänen gewusst zu haben. Die Anhaltspunkte reichen aber «derzeit nicht für einen dringenden Tatverdacht aus», sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft.