nach oben
29.03.2017

Kontrollgremium sieht Schwächen bei Ermittlungen gegen Amri

Berlin (dpa) - Im Fall Anis Amri hat das Kontrollgremium des Bundestags Schwächen bei den Ermittlungen vor dem Anschlag festgestellt. Das geht nach RBB-Darstellung aus einem geheimen Untersuchungsbericht hervor. Demzufolge kritisiert das Gremium das Verfahren zur Bewertung von islamistischen Gefährdern im Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum als unzureichend. Außerdem seien die
Nachrichtendienste, vor allem der BND, in die Ermittlungen gegen
Amri nicht ausreichend eingebunden gewesen.