nach oben
27.03.2017

Lawine in Japan erfasst Schüler - Mehrere Tote befürchtet

Tokio (dpa) - Eine Lawine auf einer Skipiste in Japan hat mehrere Schüler in die Tiefe gerissen. Sechs von ihnen zeigten keine Lebenszeichen, berichteten lokale Medien. Drei weitere Personen galten zunächst als vermisst. Mehr als 60 Oberschüler und Lehrer hatten sich auf dem Ski-Freizeitgelände in Nasu, nördlich von Tokio, befunden, als die Lawine am Morgen plötzlich niederging. Die Schüler hatten über das Wochenende an einem Bergsteigertraining teilgenommen, das heute zu Ende gehen sollte.