nach oben
04.03.2018

Lehrerpräsident kritisiert «Inflation an guten Noten»

Deggendorf (dpa) - Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, kritisiert sinkende schulische Anforderungen im deutschen Bildungssystem. Er spricht von einer «Inflation an guten Noten». Man könne bei der Masse an Einser-Abiturienten die wirklich herausragenden gar nicht mehr erkennen, sagte Meidinger der Deutschen Presse-Agentur. Den Politikern fehle der Mut, mehr Leistung einzufordern und zu sagen: «Das nächste Abitur muss wieder schwerer werden.»