nach oben
19.12.2016

Lob und Kritik für Gabriels Kindergeld-Vorstoß

Berlin (dpa) - Für seine Forderung nach Kindergeld-Kürzungen bei EU-Ausländern bekommt SPD-Chef Sigmar Gabriel Unterstützung von CDU und CSU. An der Union werde es sicher nicht scheitern, sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber. EU-Ausländer haben für die Dauer ihres Arbeitsaufenthalts in Deutschland Anspruch auf Kindergeld - auch wenn der Nachwuchs in einem anderen Land lebt. Gabriel hatte der Funke-Mediengruppe gesagt: Wenn ein Kind nicht in Deutschland lebe, dann sollte das Kindergeld auf dem Niveau des Heimatlandes ausgezahlt werden. Kritik erntete er dafür von Linken und Grünen.