nach oben
06.01.2017

Maaßen für zentrale Koordinierung des Verfassungsschutzes

Berlin (dpa) - Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen hat den Vorschlag von Innenminister Thomas de Maizière zur zentralen Koordinierung der Inlandsnachrichtendienste grundsätzlich begrüßt. Als Fachmann könne er sagen, dass natürlich ein Mehr an Steuerung auch ein Mehr an Sicherheit bedeuten kann, sagte Maaßen. De Maizière sieht den Sicherheitsapparat angesichts der Terrorgefahr und möglicher Krisen nicht mehr adäquat aufgestellt. Er dringt auf eine bessere Koordinierung und schlägt vor, bestimmte Befugnisse der Länder künftig beim Bund anzusiedeln.