nach oben
04.02.2017

May will die EU in der Flüchtlingskrise unterstützen

Valletta (dpa) - Großbritannien will auch nach dem Brexit in der Flüchtlingspolitik mit der Europäischen Union zusammenarbeiten. Das Vereinigte Königreich habe schon erheblich zu den Anstrengungen beigetragen, und werde das weiter tun, auch nachdem es die EU verlassen habe. Das sagte Premierministerin Theresa May der BBC. Zu den bevorstehenden Verhandlungen über die Trennung von der EU sagte May: Großbritannien werde in beiderseitigem Interesse darauf abzielen, eine Partnerschaft mit der EU aufzubauen.