nach oben
24.12.2016

Medien: Terrorverdächtiger gelangte über Lyon nach Italien

Paris (dpa) - Der mutmaßliche Berliner Attentäter soll unerkannt durch Frankreich gereist und in mindestens zwei Bahnhöfen gewesen sein. Französischen Medienberichten zufolge ist Anis Amri über Lyon und Chambéry nach Italien gelangt. Der Terrorverdächtige habe in Lyon das Bahnticket für Italien gekauft, berichtet die Wochenzeitung «Journal de Dimanche» und verweist auf eine hochrangige Quelle im Innenministerium. Amri habe einen zweiten Fahrschein nach dem Umsteigen in Chambéry in einem Hochgeschwindigkeitszug nach Mailand in bar gelöst, ergänzt der Radiosender Europe 1.