nach oben
08.09.2017

Mehr als jeder zehnte Berufstätige kann nicht richtig lesen

Berlin (dpa) - Bildungsministerin Johanna Wanka hat sich für einen verstärkten Kampf gegen Lese- und Schreibschwäche in deutschen Unternehmen ausgesprochen. «Diese Angebote zu schaffen und anzubieten, ist eine dringende bildungspolitische Aufgabe», sagte Wanka der Deutschen Presse-Agentur in Berlin zum Welttag der Alphabetisierung. Zwölf Prozent der Berufstätigen in Deutschland können laut Bildungsministerium nicht richtig lesen und schreiben. Betroffen seien vor allem Menschen, die einfachen Hilfstätigkeiten nachgehen.