nach oben
10.09.2017

Mehrere Tote nach Unwettern in Toskana

Rom (dpa) - Nach Unwettern in Italien sind mindestens fünf Menschen gestorben. Drei weitere Menschen würden in der toskanischen Stadt Livorno vermisst, teilte die Feuerwehr mit. Die Retter seien zu rund 160 Einsätzen in der Region um Livorno und Pisa ausgerückt. Unwetter mit starken Regenfällen und Wind hatten am Wochenende nicht nur die Toskana heimgesucht. Der Zivilschutz warnte in weiten Teilen des Landes vor schweren Schäden. Auch in Rom, das seit Wochen von Wasserknappheit geplagt wurde, stehen Straßen wegen Regenmassen unter Wasser.