nach oben
22.10.2018

Merkel: Gesetzesänderungen sollen Fahrverbote erschweren

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will Diesel-Fahrverbote per Gesetzesänderungen erschweren. Entsprechend äußerte sich die CDU-Chefin nach einer Sitzung der CDU-Spitzengremien am Abend. Ihre Partei glaube, dass Fahrverbote in der Regel nicht verhältnismäßig seien, wenn die Grenzwerte für Stickstoffdioxid nur in geringem Umfang überschritten werden, so Merkel. Dementsprechend wolle die CDU die Gesetze dazu ändern. Zu hohe Stickstoffdioxid-Belastungen gibt es unter anderem in Frankfurt/Main, Berlin und Stuttgart.

Faelchle
22.10.2018
Merkel: Gesetzesänderungen sollen Fahrverbote erschweren

Typisch Merkel, Wischi-Waschi-Politik, ein bisschen hier, ein bisschen da, ohne klares Konzept. War auch nicht anders zu erwarten von unserer "Klimakanzlerin" mehr...

helmut
22.10.2018
Merkel: Gesetzesänderungen sollen Fahrverbote erschweren

Dadurch kann man auch Stimmen gewinnen. Die Diesel Fahrer wird es freuen. Ich vermisse nur den Aufstand der Grünen. Die tauchen ab wenn es brenzlig wird, zumal die Hessenwahl vor der Türe steht. Im Auto-Ländle ist vom grünen Ministerpräsidenten und grünen OB in Stuttgart in dieser Hinsicht nichts zu erwarten. Die Kanzlerin hat vollkommen recht. Mit ein wenig weniger oder mehr Luftverschmutzung ist unser Planet eh nicht mehr zu retten. Dann lieber Augen zu und durch. Es geht ja schließlich um ...... mehr...

Schreiberling
22.10.2018
Merkel: Gesetzesänderungen sollen Fahrverbote erschweren

Weiter so.Die Titanic war ja auch unsinkbar.... mehr...

nanos
22.10.2018
Merkel: Gesetzesänderungen sollen Fahrverbote erschweren

Das umweltschonendste Auto ist das, welches nicht gebaut wird. Autofahrer zu einem Umstieg auf ein neues, abgasärmeres Auto zu bewegen ist deshalb ein etwas zweifelhaftes Konzept. Zumal die bei uns dann ausgemusterten, noch bestens erhaltenen Fahrzeuge nach Süd – und Osteuropa verkauft werden. Hier mal eine Gegenrede gegen die allgemeine Feinstaub - und Stickoxidhysterie. https://www.cicero.de/wirtschaft/diesel-fahrverbote-feinstaub-stickstoffdioxid-wissenschaft-dieter-koehler... mehr...