nach oben
03.02.2017

Merkel mahnt bei Erdogan Demokratie an

Ankara (dpa) - Vor dem geplanten Referendum über die Einführung des Präsidialsystems in der Türkei hat Kanzlerin Angela Merkel die Einhaltung von Freiheitsrechten und Demokratie verlangt. Zugleich setzte sie in Ankara ein Zeichen, indem sie sich mit Vertretern der Opposition traf. Nach einem Gespräch mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mahnte Merkel, dass gerade in einer Phase tiefgreifenden Umbruchs nach dem Putschversuch alles dafür getan werden müsse, um Gewaltenteilung, Meinungsfreiheit und die Vielfalt zu bewahren.