nach oben
02.02.2017

Merkel mahnt bei Erdogan Demokratie und Meinungsfreiheit an

Ankara (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan die Einhaltung von Freiheitsrechten und Demokratie verlangt. Gerade in einer Phase tiefgreifenden Umbruchs nach dem Putschversuch 2016 müsse alles dafür getan werden, Gewaltenteilung, Meinungsfreiheit und die Vielfalt der Gesellschaft zu wahren. Das sagte Merkel nach einem zweieinhalbstündigen Gespräch mit Erdogan in Ankara. Opposition gehöre zu einer Demokratie dazu, betonte sie vor dem Hintergrund der umstrittenen Pläne Erdogans zur Einführung eines Präsidialsystems.