nach oben
07.05.2019

Millionen-Deal für den 1. FC Kaiserslautern

Kaiserslautern (dpa) - Die Rettung des finanziell angeschlagenen Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern hat eine überraschende Wendung genommen. Kurz vor Ablauf des Ultimatums des potenziellen Geldgebers Flavio Becca gelang es dem Beiratsmitglied Michael Littig, einen alternativen Finanzierungsplan vorzulegen - dem der Beirat am Abend zustimmte. Dieser beinhaltet die Zahlung von drei Millionen Euro Eigenkapital von einer regionalen Investorengruppe, wodurch die Lizenz des Vereins in der kommenden Saison gesichert sein sollte. Im Gegenzug erhalten die Unternehmer zehn Prozent der Anteile an der Kapitalgesellschaft.