nach oben
25.09.2018

Mindestens 25 Zivilisten bei Luftangriffen in Afghanistan getötet

Kabul (dpa) In Afghanistan sind bei Luftangriffen gegen die radikalislamischen Taliban in zwei verschiedenen Provinzen mindestens 25 Zivilisten ums Leben gekommen, darunter Frauen und Kinder. Bei einem der Angriffe in der Provinz Wardak habe ein Kampfflugzeug des US-Militärs aus Versehen am Montagabend ein ziviles Gebäude getroffen, sagten Mitglieder des dortigen Provinzrates. Während desselben Einsatzes wurde auch ein von den Taliban betriebenes Gefängnis bombardiert.