nach oben
22.06.2017

Mindestens ein Toter bei großem Sturm im Norden

Offenbach (dpa) - Explosive Mischung am Himmel: Ein heftiger Sturm bis hin zu einem Tornado hat in Norddeutschland mindestens einen Menschen getötet. Der 50-Jährige wurde in der Nähe des niedersächsischen Uelzen in einem Auto von einem herabstürzenden Baum erschlagen. Orkanböen, heftiger Starkregen und Hagel wüteten und ließen zeitweise auch den Zugverkehr stillstehen. In Magdeburg gab es nach Angaben der städtischen Werke eine Reihe von Stromausfällen.