nach oben
22.12.2017

Mindestens zwei Schwerverletzte bei Zugunglück nahe Madrid

Alcala de Henares (dpa) - Bei einem Zugunglück in der Stadt Alcala de Henares bei Madrid sind mindestens zwei Menschen schwer verletzt worden, wie lokale Behörden mitteilten. Weitere 37 seien demnach wegen Prellungen und Schock in Behandlung. Zuvor hatten die Behörden von vier Schwerverletzten gesprochen. Der Nahverkehrszug war den Angaben zufolge auf einen Prellbock aufgefahren. Die genaueren Hintergründe des Unfalls waren noch unklar. Das Gebiet wurde von der Polizei abgesperrt, im örtlichen Zugverkehr kam es zu Verspätungen.