nach oben
27.05.2019

Misstrauensantrag: SPÖ startet mit Vorwürfen gegen Kurz

Wien (dpa) - Zu Beginn der Debatte um den erwarteten Misstrauensantrag gegen Österreichs Kanzler Sebastian Kurz haben die Sozialdemokraten schwere Vorwürfe formuliert. Der Kanzler trage Verantwortung für das aktuelle Chaos, sagte der stellvertretende SPÖ-Fraktionschef Jörg Leichtfried. Die Regierung Kurz sei gescheitert. Die Bilanz des Regierungschefs sei in negativer Hinsicht beachtlich. Dazu gehöre auch sein Versuch, die ÖVP-FPÖ-Koalition nach Bekanntwerden des Skandal-Videos vom Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache doch noch zu retten.