nach oben
05.06.2017

Montenegro wird 29. Mitglied der Nato

Washington (dpa) - Der kleine Balkanstaat Montenegro wird heute offiziell als 29. Mitglied in die Nato aufgenommen. Ministerpräsident Dusko Markovic wird dazu die Beitrittsurkunde bei der US-Regierung hinterlegen, die für die Aufbewahrung zuständig ist. Das Verteidigungsbündnis hatte die Aufnahme im Mai 2016 formal beschlossen, was in Russland auf heftigen Protest stieß. Moskau sieht in der Osterweiterung der Nato eine Gefahr für die eigene Sicherheit. Montenegros Armee umfasst gerade einmal rund 2000 Soldaten. Aber die Adriahäfen des Landes sind militärisch von Bedeutung.