nach oben
16.05.2017

Mord auf offener Straße: Journalist in Mexiko erschossen

Culiacán (dpa) - Unbekannte haben im Westen von Mexiko den Journalisten Javier Valdez getötet. Der Korrespondent der überregionalen Zeitung «La Jornada» und freie Mitarbeiter der Nachrichtenagentur AFP wurde am Montag in Culiacán im Bundesstaat Sinaloa erschossen. Die Leiche blieb einige Zeit mitten auf der Straße liegen, bis Polizei und Streitkräfte eintrafen und Gerichtsmediziner den Toten schließlich abtransportierten. Der 50-Jährige schrieb vor allem über den Drogenhandel und das organisierte Verbrechen in der Region.