nach oben
20.12.2016

Mordanschlag in Moschee: Motiv weiter rätselhaft

Zürich (dpa) - Die Motive für den Mordanschlag auf Betende in einer Moschee in Zürich sind weiter unklar. «Wir wissen es nicht», sagte Staatsanwältin Francoise Stadelmann. Ein terroristischer Hintergrund werde zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen. Möglicherweise spiele Okkultismus eine Rolle. Der Mann, der sich nach den Schüssen in der Moschee selbst tötete, sei bisher nur wegen eines Raddiebstahls polizeilich erfasst worden. Der 24-Jährige hatte zudem einen Mann auf einem Spielplatz in Zürich mit zahlreichen Messerstichen umgebracht.