nach oben
22.05.2019

Musiker kämpfen um Auftrittsgenehmigung in New Yorker U-Bahn

New York (dpa) - Mehr als 300 Musiker und Bands haben sich in diesem Jahr um eine der begehrten Auftrittsgenehmigungen für die New Yorker U-Bahn beworben. Rund 70 von ihnen durften nach einer Vorauswahl gestern im Hauptbahnhof Grand Central in Manhattan vor Jury und Publikum vorspielen. Für jeweils fünf Minuten präsentierten sich unter anderem ein Panflötenspieler, eine Band aus Brasilien, ein Trompeter und ein Gitarren-Trio. Die rund 30-köpfige Jury bewertet die Kandidaten. Von den 70 Finalisten werden in diesem Jahr etwa 20 in das rund 350 Bands und Musiker umfassende Programm aufgenommen.