nach oben
24.02.2017

Nach Anschlag auf Kims Halbbruder Nervengift-Spuren gefunden

Seoul (dpa) - Der ältere Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist nach Angaben der malaysischen Polizei mit dem Nervengift VX getötet worden. An den Augen und auf dem Gesicht des Opfers Kim Jong Nam seien Spuren des hochgiftigen chemischen Kampfstoffs gefunden worden, sagte der Polizeichef Malaysias. Die Polizei verdächtigt zwei Frauen, bei dem Überfall auf dem Flughafen in Kuala Lumpur den verbotenen chemischen Kampfstoff auf das Gesicht ihres Opfers gesprüht oder gerieben zu haben. Südkorea rief die kommunistische Führung in Pjöngjang auf, sich zu der Tat zu bekennen.