nach oben
28.09.2017

Nach Nazi-Spruch: FC Teutonia 05 trennt sich von Sportchef Bert Ehm

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Fußball-Oberligist FC Teutonia 05 hat sich mit sofortiger Wirkung von Sportchef Bert Ehm getrennt. Zwei Tage nach der Beurlaubung des 70-Jährigen gab der Club das Ende der Zusammenarbeit bekannt. Ehm hatte nach dem Punktspiel seines Clubs bei Spitzenreiter TuS Dassendorf am vergangenen Freitag «Sieg heil» gerufen. Der Nazi-Spruch war durch Videoaufnahmen belegt, so dass sich Teutonia 05 zum Handeln gezwungen sah. Teutonia-Chef Diddo Ramm sgate: «Teutonia 05 distanziert sich auf Schärfste von Rassismus, Faschismus und nationalistischem Gedankengut in Wort und Bild.»