nach oben
09.12.2016

Nach Sprengstoffanschlägen in Dresden 29-Jähriger festgenommen

Leipzig (dpa) - Zweieinhalb Monate nach den Sprengstoffanschlägen auf eine Moschee und das Kongresszentrum in Dresden hat die Polizei einen 29 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen. Bei Durchsuchungen seien diverse Gegenstände gesichert worden, die mutmaßlich zur Herstellung von Sprengsätzen genutzt werden können, teilten die Behörden mit. Die Anschläge vom 26. September hatten bundesweit für Aufsehen gesorgt, weil sie eine Woche vor den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit verübt worden waren.