nach oben
07.08.2017

Nach Streit mit ARD: Ex-Fußballer Scholl bleibt TV-Experte

München (dpa) - Fünf Wochen nach Ende des Confed Cups hat sich der frühere Fußball-Nationalspieler Mehmet Scholl erstmals zu seinem angeblichen «Zoff» mit der ARD geäußert. Der 46 Jahre alte Scholl war zu den beiden Halbfinalspielen des Confed Cups, bei denen er als ARD-Experte eingeplant war, nicht erschienen. «Ja, es gab eine Meinungsverschiedenheit», räumte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky seinerzeit ein. «Künftig wird Scholl aber weiterhin für die 'Sportschau' als Experte tätig sein», hieß es auf der Homepage des Bayerischen Rundfunks.