nach oben
20.12.2017

Navi-Gerät manövriert Autofahrerin in den Matsch

Freudenstadt (dpa) - Weil sie dem Navi-Gerät ihres Wagens zu sehr vertraute, ist eine 31-jährige Autofahrerin in Baden-Württemberg im Wald steckengeblieben. Nach Polizeiangaben war die Frau von Vöhringen nach Freudenstadt unterwegs. Das Navigationsgerät leitete sie in einen Waldweg oberhalb einer Kläranlage, bis sie auf einem schmalen und matschigen Waldweg stecken blieb und die Batterie aussetze. Die Rettung war eine zeitgleich mit der Polizei eintreffende Freundin: Mit ihrem PS-starken Fahrzeug zog sie die 31-Jährige zwei Kilometer rückwärts aus dem Wald.