nach oben
30.07.2018

Negativzinsen belasten Rentenversicherung und Sozialkassen

Berlin (dpa) - Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank belastet auch die Rentenversicherung und andere Sozialkassen. Sie müssen für Anlagen teils Zinsen zahlen, statt etwas zu bekommen - wie andere Finanzakteure auch. So wies die Gesetzliche Rentenversicherung für 2017 negative Vermögenserträge von 49 Millionen Euro aus, wie zuerst das «Handelsblatt» berichtete. Die Finanzierung der Renten sei aber definitiv nicht gefährdet, hieß es unter Verweis auf milliardenschwere Rücklagen. Aus der Politik wurden Rufe laut, Sozialversicherungen lukrativere Geldanlagen zu ermöglichen.