nach oben
07.08.2017

Neue Erkenntnisse zu Fipronil-Prüfungen erwartet

Berlin (dpa) - Zum Wochenstart sind neue Ergebnisse zur Prüfung von Eiern und daraus hergestellten Produkten auf giftiges Fipronil zu erwarten. Prüflabore bundesweit arbeiten auf Hochtouren an solchen Tests. Erste Rückrufe für Produkte mit verarbeiteten Eiern gab es bereits - betroffen waren Salate eines Lübecker Unternehmens. Auch bei anderen Lebensmitteln wie etwa Mayonnaise oder Eierlikör dürften Experten zufolge Rückstände zu finden sein. Am Wochenende wurde bekannt, dass die belgischen Lebensmittelsicherheitsbehörde FASNK schon Anfang Juni von einem Verdachtsfall in einem Betrieb wusste - Wochen, bevor sie andere EU-Länder informierte.