nach oben
15.12.2016

Neue Hoffnung auf Waffenruhe in Aleppo

Aleppo (dpa) - Neue Hoffnung für die Menschen in den Rebellengebieten der umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo: Der Abzug von Zivilisten und Verletzten soll Rebellen zufolge am Morgen beginnen. Aktivisten berichteten zugleich von neuen Luftangriffen. Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete heftigen Beschuss der verbliebenen Rebellengebiete Aleppos. Aus regierungsnahen Kreisen hieß es, die Armee und verbündete Milizen hätten den bislang heftigsten Angriff auf die oppositionellen Milizen begonnen.