nach oben
16.08.2017

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Polanski in den USA

Los Angeles (dpa) - Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Starregisseur
Roman Polanski: Eine von ihrer Anwältin als «Robin» vorgestellte Frau sagte in Los Angeles, dass sie 1973 als 16-Jährige von Polanski sexuell missbraucht worden sei. Der mutmaßliche Vorfall sei inzwischen verjährt, daher sei auch keine Klage geplant, sagte ihre Anwältin. 1977 hatte Polanski den Missbrauch der damals 13-jährigen Samantha Geimer zugegeben. Unmittelbar vor der Urteilsverkündung floh er nach Frankreich. Geimer hat sich wiederholt für ein Ende der Strafverfolgung ausgesprochen, zuletzt im April diesen Jahres.