nach oben
19.11.2018

Neuer Prozess nach Autorennen: Angeklagte schweigen

Berlin (dpa) - Im neu aufgelegten Mordprozess um ein tödliches illegales Autorennen auf dem Berliner Ku'damm haben beide Raser die Aussage verweigert. Das ließen die 27 und 29 Jahre alten Männer über ihre Verteidiger erklären. Eine andere Strafkammer hatte sie im Februar 2017 zu lebenslangen Haftstrafen wegen Mordes verurteilt. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil aber auf. Ein zweiter Berliner Prozess war im August geplatzt. Verteidiger hatten die damaligen Richter wegen Besorgnis der Befangenheit abgelehnt. Bei dem illegalen Autorennen war ein unbeteiligter 69-Jähriger ums Leben gekommen.