nach oben
07.01.2017

New Yorker Zugführer hat keine Erinnerung an Aufprall

New York (dpa) - Der Zugführer des Unfalls in einem New Yorker Bahnhof mit mehr als 100 Leichtverletzten kann sich an den Aufprall nicht erinnern. Er erinnere sich daran, in den Bahnhof gefahren zu sein und die Geschwindigkeit des Zuges kontrolliert zu haben. Das nächste, was er wisse, sei nach dem Zusammenstoß, sagt Ted Turpin, Ermittler der Transportsicherheitsbehörde NTSB. Der Zug war am Mittwochmorgen in den Prellbock des Bahnhofs in Brooklyn gefahren und in einen Raum am Ende des Bahnsteigs gekracht. Die Ermittler prüfen derzeit, ob der Mann an Schlafapnoe leidet.