nach oben
29.08.2017

Nordkorea schießt Rakete über Japan hinweg

Seoul (dpa) - Nach seinen beiden weltweit verurteilten Tests mit Interkontinentalraketen im Juli heizt Nordkorea den Konflikt weiter an. Unbeeindruckt von allen Strafmaßnahmen schoss die weitgehend isolierte Führung in Pjöngjang wieder eine Rakete ab, die dieses Mal über Japan flog. Die Rakete soll etwa 2700 Kilometer weit geflogen sein, bevor sie in den Pazifik stürzte. Japan sprach von einer beispiellosen ernsten Bedrohung. Südkorea warf Nordkorea schwere Provokation vor und demonstrierte mit Bombenübungen eigene Stärke.