nach oben
12.09.2017

Nordkoreas Botschafter in Moskau droht mit Gegenmaßnahmen

Moskau (dpa) - Nordkorea will trotz verschärfter UN-Sanktionen nicht von seinem Atomprogramm abrücken. Das sagte der nordkoreanische Botschafter Kim Jong Jun in Moskau. Der Diplomat kündigte der Agentur Interfax zufolge sogar Gegenmaßnahmen an: Mit den nächsten Schritten werde Nordkorea die USA in die schwierigste Lage bringen, die diese je erlebt hätten, drohte er. Wegen des jüngsten Wasserstoffbombentests des isolierten kommunistischen Staates hatte der UN-Sicherheitsrat seine Sanktionen verschärft und eine Deckelung von Öllieferungen verhängt.