nach oben
09.12.2016

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Hamburg (dpa) - Mit einer Abschlusserklärung des Gastgebers Deutschland geht heute in Hamburg das diesjährige Außenministertreffen der OSZE zu Ende. Den 57 Mitgliedsländern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa gelang es jedoch nicht, sich auf ein gemeinsames Schluss-Kommunique zu verständigen. Zu den wichtigsten Streitpunkten gehört der Konflikt in der Ukraine. Zum Schutz des Treffens sind in der Hansestadt mehr als 10 000 Polizisten im Einsatz. Deutschland reicht den Vorsitz zum Jahresende weiter an Österreich.