nach oben
28.08.2017

Österreich: Ermittlungen nach Absturz deutscher Seilschaft

Krimml (dpa) - Nach dem Tod von fünf Mitgliedern einer Seilschaft aus Bayern im Salzburger Land will die Polizei den einzigen Überlebenden zum Hergang des Bergdramas befragen. Ein 75-jähriger Bergsteiger der sechsköpfigen Gruppe überlebte schwer verletzt und wurde nach Salzburg geflogen. Er soll nun befragt werden, sobald er ansprechbar ist. Das Unglück ereignete sich gestern am Berg Gabler bei Krimml. Einer der Bergsteiger kam auf blankem Eis ins Rutschen und riss die anderen mit in eine Spalte zwischen Gletscher und Fels.